TSV München-Großhadern von 1926 e.V.

Gegründet wurde der TSV Großhadern am 26. Juni 1926 durch Polykarp Burghart. Das Sportangebot beschränkte sich zunächst auf das seinerzeit übliche Turnen. Nach Errichtung der Turnhalle 1932 und des Sportplatzes kamen rasch weitere Abteilungen dazu und der TSV entwickelte sich bald zum größten Verein in Hadern und festen Bestandteil des Stadtteillebens. So fiel 2016 ganz ideal das 90-jährige Bestehen des Vereins auch in das Jubiläum „950 Jahre Hadern“.

Historische Aufnahme aus der Gründungszeit

Die Turnhalle mit Vereinsgaststätte wurde 1949 renoviert und erweitert. 1972 war ein zusätzlicher kleiner Hallenanbau möglich. Neben dem Sportbetrieb finden in Halle und Vereinsgaststätte auch die Mitgliederversammlungen sowie diverse Veranstaltungen wie Faschings- und Weihnachtsfeiern statt. Auch nutzt der Trachtenverein „Waldfrieden“ München-Großhadern die TSV-Turnhalle für seine Übungstage und Veranstaltungen. Ein besonderes Highlight ist die 1991 eröffnete Siegi-Sterr-Judohalle, die mit moderner LED-Lichttechnik beste Wettkampfbedingungen garantiert. Und schließlich bietet die Vereinsgaststätte mit einem einladenden Biergarten eine variationsreiche Küche, die nicht nur von Vereinsmitgliedern sehr gut angenommen wird.

Im mehr als 90-jährigen „sportlichen Leben“ des Vereins hat sich natürlich ebenfalls viel getan. Derzeit hat der TSV Großhadern rund 3.000 Mitglieder. Das Sportangebot ist breit gefächert: Neben den Ballsportarten Fußball, Handball, Tennis und Volleyball gibt es die Budo-Sportarten Aikido und Judo sowie Turnen und Bergsport. Zuletzt hinzugekommen sind die Abteilungen Gesundheitssport + Prävention sowie Fitness + Gymnastik, die aus der Turnabteilung als nunmehr eigenständige Sparten herausgelöst wurden. Somit bietet der TSV Großhadern derzeit 10 Abteilungen an. Auch aktuelle Trends wie Zumba finden sich im Programm. Dabei haben Leistungs- wie Breitensport gleichermaßen ihren festen Platz im TSV – Olympiateilnahmen und Weltmeistertitel von Judokämpfern gehören genauso dazu wie zum Beispiel die „SAM-Sportstunde“ für Kinder zum Hineinschnuppern in unterschiedliche Sportarten. Der Gesundheitssport ist immer mehr im Vormarsch und gewinnt weiter an Bedeutung. Auch hier kann der TSV Großhadern unter anderem mit Koronarsport und Wirbelsäulengymnastik punkten. Gerade dieses Aktionsfeld wird den Verein in der Zukunft noch stärker beschäftigen und soll auch weiter ausgebaut werden. Nicht nur dafür sind wir ständig auf der Suche nach weiteren Hallenkapazitäten und qualifizierten Trainern, die das bestehende Sportangebot stützen und darüber hinaus eine Erweiterung der bereits schon vorhandenen Vielfalt möglich machen.

Die auf dem Vereinsgelände geplante neue Sporthalle wird ein absolutes Highlight des TSV Großhadern werden, an das große Erwartungen hinsichtlich des Mitgliederwachstums geknüpft sind. Dadurch kann endlich mit einem noch umfangreicheren Angebot auf die stetig steigende Nachfrage reagiert werden, welches ein absolutes Vereins-Alleinstellungsmerkmal im Münchner Südwesten sein wird. Die Baumaßnahmen werden voraussichtlich im Frühjahr 2021 starten.

Gerne und regelmäßig beteiligt sich der TSV an den in Hadern erfreulicherweise zahlreichen Veranstaltungen und Festlichkeiten. Mit unserer historischen Vereinsfahne begleiten wir zum Beispiel die Maibaumaufstellung, Gottesdienste und Prozessionen zu besonderen Feiertagen und natürlich auch die Festivitäten anderer Haderner Vereine und Einrichtungen. Nicht wegzudenken aus dem Veranstaltungskalender unseres Stadtteils ist zudem das 2021 zum 35. Mal stattfindende, von der Fußballabteilung in bewährter Weise ausgerichtete „Haderner Dorffest“. Begonnen als Wochenendveranstaltung im „Heiglhof“, zieht das Festzelt seit 1993 auf dem Max-Lebsche-Platz mit seinem gastronomischen und kulturellen Angebot fast eineinhalb Wochen lang Besucher aus nah und fern an. Es bietet dabei auch anderen Haderner Vereinen und Einrichtungen im wahrsten Sinne des Wortes eine Bühne für ihre Veranstaltungen. So füllen „Kultur in Hadern“ oder auch der VdK regelmäßig das Zelt. Nicht nur dabei ist das Dorffest beliebter Treffpunkt für die Haderner Bürgerinnen und Bürger, die in diesem Rahmen das ausgeprägte Miteinander im Stadtteil pflegen. In den letzten Jahren hat das Haderner Dorffest auch im Außenbereich mit Angeboten für Kinder und Jugendliche sowie Vorführungen der einzelnen Abteilungen für alle Altersgruppen weiter an Attraktivität zugelegt.

Seit 1926 bis heute gilt: Der TSV Großhadern ist ein Verein für „Jung“ und „Alt“ gleichermaßen. Schau‘n Sie doch mal vorbei: www.tsv-muenchen-grosshadern.de oder schnuppern Sie gern direkt in eines unsere Sportangebote hinein!

https://www.tsv-muenchen-grosshadern.de/